Wärmedämmverbundsystem

Steigende Energiekosten machen Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) immer interessanter. Und wenn Sie weniger Heizenergie benötigen schont das auf Dauer nicht nur Ihren Geldbeutel, es trägt gleich doppelt zum Umweltschutz bei. Durch weniger Heizenergie werden Schadstoffemissionen reduziert und durch die Isolierung geht weniger Wärme an die Umwelt verloren.
Weiter schafft eine Wärmedämmung ein angenehmeres Raumklima. Die Oberflächentemperatur der Aussenwände wird erhöht wodurch unangenehme Zugluft minimiert wird.

Die korrekte Ausführung bei Wärmedämmverbundsystemen ist enorm wichtig. Durch Fehler oder ungenaue Ausführung können fatale Baufehler entstehen, Schimmelprobleme können auftreten oder der gewünschte Einspareffekt bleibt durch Wärmebrücken aus.
Wir können auf über 30 Jahre Erfahrung bei der Ausführung im WDVS Bereich zurückblicken und wissen worauf es ankommt!

Die gängigste Variante ist derzeit die Dämmung mit EPS-Hartschaum (Styropor®) in Stärken von 10 bis 16 cm, weiter gibt es mineralische oder auch natürliche Dämmstoffe wie Holzfaser oder Kork.